Aktuell läuft eine Greenpeace-Petition zum Thema Bienenschutz, die wir gerne teilen.

Greenpeace_Banner_300x250_1b2

„Schützen Sie die Bienen

Für eine moderne Landwirtschaft

Ein Drittel der weltweiten Nahrungsmittelproduktion ist von der Bestäubung durch Insekten abhängig. Doch Bienenpopulationen leiden heutzutage an akuten Rückgängen. Sterben die Bienen aus, hat das ver­heer­ende Folgen für uns: Gerade vitamin­reiche Nahrungs­mittel wie Äpfel, Him­beeren und Man­deln würden selten werden.

Die aggres­siven Praktiken der indus­triellen Land­wirtschaft bedrohen unsere fleißigen Bestäuber massiv. Der Einsatz von Chemi­kalien zur Ab­tötung von Insek­ten wirkt sich deutlich negativ auf die Gesundheit der Bestäuber aus. Mono­kulturen rauben den Bienen die not­wendige bio­log­ische Vielfalt, die sie als Nahrung benötigen. Lebens­räume und Nistplätze werden zerstört.

Wir müssen rechtzeitig handeln, um in Zukunft die Pflanzen nicht per Hand bestäuben zu müssen. Ein Beispiel aus China zeigt, dass dies nicht nur extrem arbeitsintensiv, sondern auch langsam und sehr kostspielig ist. Die moderne ökologische Landwirtschaft kann uns schützen: Eine verpflichtende Fruchtfolge erspart unserer Natur giftige Chemikalien und würde bienenfreundliche Landschaften schaffen.

Fordern Sie jetzt von unseren EntscheidungsträgerInnen rasche und konsequente Maßnahmen für eine bienenreiche Zukunft!“

Quelle: https://secured.greenpeace.org/austria/de/aktivwerden/proteste/landwirtschaft/bienen/

(Link nicht mehr aktiv, 2019)

Werbeanzeigen

+++ Achtung +++ Achtung +++ Achtung +++

Am Freitag findet wieder der Vegane Stammtisch im Heart of Joy statt!

Datum: 04.07.

Zeit: ab 19.00

Ort: Heart of Joy, Franz-Josef-Str. 3, 5020 Salzburg

Standort

Offen für jede_n zum Kennenlernen, Plaudern und Info-Austausch.

Wir freuen uns auf euch!

 
Vegan

vplogo

Von 29-30.03 2014 wird wieder die Veggie-Planet-Messe in Salzburg stattfinden!

Lohnt sich jedes Mal, schon allein wegen der leckeren Kostproben an den Ständen. Nicht verpassen!

Wann & wo

29. und 30. März 2014
Messezentrum Salzburg

Kongressmessehalle (Halle 10)
Am Messezentrum 1
5020 Salzburg

Es erwarten Sie kulinarische Köstlichkeiten, Gratis-Kostproben, veganer Döner, Infostände und nachhaltige Mode sowie interessante Vorträge und unterhaltsame Kochshows.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Veggie Planet Messe.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Das Messezentrum Salzburg ist hervorragend an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

  • Die Obuslinie 1 hält direkt am Messegelände.
  • Die Obuslinie 7 hält in direkter Nähe zum Messegelände (Station: Bessarabierstraße).
  • Die Obuslinie 8 fährt bis zur Bessarabierstraße und hält an schulfreien Tagen und Samstagen direkt am Messegelände.
  •  

Programm

 

Samstag 10 – 18 Uhr

Zeit Vortragende(r) Beitrag verlinkt
10:00 Konditormeister Chris Geiser Kochshow: Mousse au Chocolat à la Mozart
12:00 Dr. Katharina Wirnitzer Vegane Ernährungstaktik im Wettkampf
13:00 Dr. Katharina Wirnitzer Gastronomie-/Tourismus-Training, VGÖ/VEBU zertifiziert
13:30 Chris Moser Lesung: m.E. – Meines Erachtens
14:30 Dipl. Päd. Regina Baumgartner Bestens ernährt in Schwangerschaft und Stillzeit
15:30 Dr. Kurt Schmidinger Vegane Ernährung als optimale Ernährungsform
16:30 Robert Hipfinger Tierrechte und Ernährung – einWiderspruch?

 

Sonntag 10 – 17 Uhr

Zeit Vortragende(r) Beitrag verlinkt
10:30 Dr. Kurt Schmidinger Optimale vegane Ernährung – so geht’s
11:30 Sven Großhans Kochshow: Hausmannskost in veganer Variante
12:30 Robert Hipfinger Tierrechte und Ernährung – ein Widerspruch?
13:30 DDr. Martin Balluch Recht auf Autonomie: Auch Tieren Freiraum geben
14:30 Sabine Kinard Kochshow: Schoko-Erdnuss-Bombe
15:00 Dr. Katharina Wirnitzer Vegetarisch abnehmen leicht gemacht
16:00 Dr. Katharina Wirnitzer Gastronomie-/Tourismus-Training, VGÖ/VEBU zertifiziert

Moderation: Thomas Schobesberger

Quelle: http://www.veggie-planet.at/salzburg.htm

Eintritt: 12 €
9 € ermäßigter Eintritt
für Mitglieder der VGÖ

Schöne Reihe der konsumkritischen Zeitschrift UTOPIA, auch für tierrechts- und tierschutzaffine Menschen relevant: Kauf keinen Scheiß! 13 katastrophale Produkte und gute Alternativen –> http://www.utopia.de/galerie/katastrophale-produkte-und-gute-alternativen

Bis dato ist und war es in Salzburg ganzjährig verboten, Schneehasen Schnee- und Haselhühner zu jagen.

Das soll mit einer Novellierung des Salzburger Jagdgesetztes geändert werden, Naturschützer_innen und Tierschützer_innen protestierten –> http://www.thepetitionsite.com/320/933/643/nein-zur-jagd-auf-schneehase-schneehahn-und-haselhahn-nein-zu-krhenfallen/

Jetzt wird  Protest gegen den Protest laut:

„Josef Eder, Schotterunternehmer und Salzburger Landesjägermeister, gibt sich nicht so leicht geschlagen. Nach den heftigen Protesten der Landesumweltanwaltschaft und einem klaren Nein der für Naturschutz ressortzuständigen Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Rössler (Grüne) hat Jagdlandesrat Josef Schwaiger (ÖVP) den Entwurf für ein neues Salzburger Jagdgesetz zwar vorläufig zurückgezogen, „aber im Jänner wird weitergeredet“, sagt Jägerchef Eder im STANDARD-Gespräch.

Der Protest der Naturschützer entzündete sich vor allem an der im Gesetzesentwurf vorgesehenen Freigabe der Bejagung von Schneehase, Schneehahn und Haselhahn. Alle drei Tierarten sind in Salzburg derzeit ganzjährig geschont. Die Jagd auf Schneehase, Schneehahn und auf den mit Auer- und Birkhuhn verwandten Haselhahn sei eine reine Trophäenjagd, für die es aus ökologischer Sicht keine Rechtfertigung gebe, sagt Landesumweltanwalt Wolfgang Wiener. „Die Bestände nehmen nicht überhand, und es besteht auch kein Regulierungsbedarf.“

Ähnlich auch Naturschutzreferentin Rössler: Sie sehe keinen Bedarf für eine Bestandsregulierung, und es gebe auch keinerlei Schäden durch die Tiere.

Landesjägermeister Eder argumentiert hingegen, dass mit einer geringfügigen Bejagung den Tierarten „etwas Gutes“ getan werde. Der Haselhahn beispielsweise benötige Erlenstauden als Lebensraum. Wenn er bejagt werden dürfte, würden sich die Jäger auch wieder für den Erhalt dieser Staudenwälder einsetzen.

Außerdem sei Salzburg derzeit das einzige Bundesland, in welchem Schneehase, Schnee-und Haselhahn ganzjährig geschont seien, beschwert sich Eder.“

Quelle: http://derstandard.at/1385172161655/Proteste-gegen-Fallen–und-Trophaeenjagd

Links

http://www.thepetitionsite.com/320/933/643/nein-zur-jagd-auf-schneehase-schneehahn-und-haselhahn-nein-zu-krhenfallen/

http://salzburg.orf.at/news/stories/2621483/

http://derstandard.at/1385172161655/Proteste-gegen-Fallen–und-Trophaeenjagd

Salzburger Jagdgesetz