„DRINGEND! MITARBEITERiN GESUCHT! DRINGEND!

Das Tierparadies Schabenreith, A-4562 Steinbach am Ziehberg, sucht DRINGEND eine/n Mitarbeiter/in für 40 Wochenstunden!

Arbeitsbeginn: Am besten schon gestern!

Alter, Geschlecht (und Aussehen ;-)) egal

Voraussetzungen: absolute Tierliebe (die Tiere kommen an erster Stelle!), Lernbereitschaft und physische und psychische Belastbarkeit. Gut wären natürlich auch Führerschein B und ein gewisses handwerkliches Geschick.

Aufgaben sind vor allem die Betreuung der Hunde- und Katzenbereiche und mithelfen, wo’s gerade nötig ist.

Bitte nur ernst gemeinte Bewerbungen, wir sind zwar ein Tierparadies, aber das bedeutet auch harte Arbeit und nicht nach 3 Monaten alles hinschmeißen …

Interessent/innen melden sich bitte bei:
Harald Hofner 0699/100 800 26.

Beitrag bitte weiterverbreiten/teilen – danke!“

Quelle: https://www.facebook.com/schabenreith

Gerne teilen wir an dieser Stelle die aktuelle Petition unserer Kolleg_innen von RespekTiere für ein Fiakerfreies Salzburg

„Fiaker raus aus Salzburg! Für ein Fiakerfreies Salzburg – JETZT, denn Tradition rechtfertigt keine Tierqual!

Die Kutschenpferde laufen bis zu zehn Stunden täglich zwischen Straßenlärm und Abgasen, für sensible Fluchttiere eine unglaubliche Belastung. Immer wieder kommt es dabei auch zu Unfällen mit teils schweren Verletzungen (z. B. 2011, vier verletzten Personen, 2012 ein verletztes Pferd und zwei schwer verletzte Personen)!

Die Grundbedürfnisse des Pferdes, wie dauerhaftes Fressen, soziale Kontakte und Schutz vor Hitze oder Witterungseinflüssen können nicht erfüllt werden.

Zudem richten Hufeisen und Gebisse im Pferdemaul weit mehr Schaden an als bislang vermutet, wissenschaftliche Studien belegen dies eindrucksvoll.

Was ist es überhaupt für eine Tradition, welche eine offensichtliche Tierquälerei beinhaltet? Auf jeden Fall eine, die im 3. Jahrtausend keinen Platz mehr haben darf!

Bitte treten Sie mit Ihrer Stimme für eine längst überfällige Beendigung der Fiakerfahrerei in Salzburg ein – tierfreundliche Alternativen gibt es übrigens genug: so wird das Angebot an Rikscha-Fahrten immer umfangreicher (http://www.rikschatours.at/), und Segway-Tours stellen den Trend schlechthin dar (http://www.segway-salzburg.at/)!“

Hier gehts zur Petition –> http://www.respektiere.at/petition.htm

Am Freitag findet wieder der Vegane Stammtisch im Heart of Joy statt!

Datum: 07.08.

Zeit: ab 19.00

Ort: Heart of Joy, Franz-Josef-Str. 3, 5020 Salzburg.

Offen für jede_n zum Kennenlernen, Plaudern und Info-Austausch.

Wir freuen uns auf euch!

 

copy-copy-copy-vegan.jpg

Aktuell läuft eine Greenpeace-Petition zum Thema Bienenschutz, die wir gerne teilen.

Greenpeace_Banner_300x250_1b2

„Schützen Sie die Bienen

Für eine moderne Landwirtschaft

Ein Drittel der weltweiten Nahrungsmittelproduktion ist von der Bestäubung durch Insekten abhängig. Doch Bienenpopulationen leiden heutzutage an akuten Rückgängen. Sterben die Bienen aus, hat das ver­heer­ende Folgen für uns: Gerade vitamin­reiche Nahrungs­mittel wie Äpfel, Him­beeren und Man­deln würden selten werden.

Die aggres­siven Praktiken der indus­triellen Land­wirtschaft bedrohen unsere fleißigen Bestäuber massiv. Der Einsatz von Chemi­kalien zur Ab­tötung von Insek­ten wirkt sich deutlich negativ auf die Gesundheit der Bestäuber aus. Mono­kulturen rauben den Bienen die not­wendige bio­log­ische Vielfalt, die sie als Nahrung benötigen. Lebens­räume und Nistplätze werden zerstört.

Wir müssen rechtzeitig handeln, um in Zukunft die Pflanzen nicht per Hand bestäuben zu müssen. Ein Beispiel aus China zeigt, dass dies nicht nur extrem arbeitsintensiv, sondern auch langsam und sehr kostspielig ist. Die moderne ökologische Landwirtschaft kann uns schützen: Eine verpflichtende Fruchtfolge erspart unserer Natur giftige Chemikalien und würde bienenfreundliche Landschaften schaffen.

Fordern Sie jetzt von unseren EntscheidungsträgerInnen rasche und konsequente Maßnahmen für eine bienenreiche Zukunft!“

Quelle: https://secured.greenpeace.org/austria/de/aktivwerden/proteste/landwirtschaft/bienen/