+++ Achtung +++ Achtung +++

Am 02.11. eröffnet ein neues vegetarisch/veganes Restaurant in Salzburg.

Name: THE GREEN GARDEN

Adresse: Nonntaler Hauptstr. 16 (ehemaliges Cafe Erhards)

Konzept: 28 Sitzplätze und Terrasse, schnelle Takeaways zu Mittag (Vegane Sandwiches, Smoothies …) und verschiedene Menüs. Auch Catering/ Lieferungen an Firmen möglich.  Abends Angebot a la carte. Zusätzlich werden Kräuterwanderungen und glutenfreie Kochkurse angeboten.

Klingt absolut toll, unbedingt hingehen!

Link: https://www.facebook.com/thegreengarden.salzburg

735469_561917310541748_656468064_o

 

Klingt spannend, nicht verpassen!

 

„You can get away with murder. Everyday.“*
Was ist Gewalt an Tieren und wie gehen Menschen mit ihr um?
Das Mensch-Tier-Verhältnis aus Sicht der soziologischen Gewaltforschung

Vortrag und Diskussion mit Marcel Sebastian
(Institut für Soziologie, Universität Hamburg, Group for Society and Animals Studies)

In der deutschen Fleischindustrie wurden 2010 im Rahmen gewerblicher Schlachtungen etwa 58 Mio. Schweine, 3,7 Mio. Rinder und fast 1 Mio. Schafe für die Fleischindustrie getötet. Obwohl die Tötung von Tieren eine Gewalthandlung darstellt, ist es in der Gewaltforschung weitgehend unüblich, von Gewalt an Tieren zu sprechen. Während Gewalt an sogenannten Haustieren noch vergleichsweise häufig als solche anerkannt wird, spielt der Begriff im Zusammenhang mit sogenannten Nutztieren bisher kaum eine Rolle.

In diesem Vortrag soll auf Grundlage der soziologischen Gewaltforschung das Phänomen der Gewalt an Tieren am Beispiel der Agrarindustrie diskutiert werden. Hierbei wird erörtert, wie Gewalt an Tieren strukturiert ist, wie sie sich klassifizieren lässt sowie worin sie sich von anderen Gewaltformen unterscheidet und wo sie Parallelen aufweist. Danach wird auf Grundlage empirischer Forschungergebnisse dargestellt, wie es Arbeitern der Fleischindustrie möglich ist, einen Umgang mit Gewalt an Tieren zu finden.

Die dargestellten Forschungsergebnisse sind dabei jedoch nicht nur innerhalb der wissenschaftlichen Community von Interesse, da sie als empirische Befunde eine tagesaktuelle Diskussion über das Verhältnis der Gesellschaft zu den Tieren flankieren, die derzeit in der Politik, den Medien und in der kritischen Zivilgesellschaft präsent sind.

Freitag, 18. Oktober 2013
19 Uhr
Hörsaal Agnes Muthspiel, EG.003,
Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
5020 Salzburg

Für Fragen und nähere Informationen: gesellschaft@oeh-salzburg.at

Link: https://www.facebook.com/events/669683086378132