+++ Achtung +++ Achtung +++

 

Morgen, am 01.06.2012  ist Weltmilchtag!

 

Anlässlich dessen gibt es eine von RespekTiere initiierte Kundgebung in der Salzburger Altstadt:

Morgen, Freitag, gibt es eine Kundgebung in der Salzburger Altstadt, von 16 Uhr bis 17.30, im Zuge des Weltmilchtages! Wir werden die Kundgebung auch dafür nutzen, um einmal mehr auf unsere Kampagne für ‚Tierschutz in die Verfassung‘ hinzuweisen – und hoffen hierfür auf viele, viele weiteren Unterschriften für die Petition (‚Stand: etwa 5000!).

 

Kommt vorbei, macht mit!

Jede/jeder ist willkommen.

 

 

 

Stammtisch

Mai 29, 2012

+++ Achtung +++ Achtung +++

Diesen Freitag, den 1. Juni ab 19 Uhr ist wieder veganer Stammtisch, wie
immer im “Heart of Joy”, Franz-Josef-Str. 3, 5020 Salzburg.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Artikel im Online Standard

Kiew – Dramatische Rettungsaktion für einen Delfin: Mit einer rasanten Taxifahrt hat ein Mann auf der ukrainischen Halbinsel Krim einem verirrten Delfin zurück ins Meer verholfen. Er fand das entkräftete Tier in einem schmalen Kanal des Schwarzen Meeres, hob es aus dem Wasser schnell in ein herbeigerufenes Taxi und ließ das Tier dann am Hafen frei.

„Der Delfin hätte sich nicht befreien können und wäre verendet“, sagte der Einwohner der Hafenstadt Kertsch nach Angaben von Medien in der Ex-Sowjetrepublik am Mittwoch. (APA, 16.5.2012)

(Quelle)

 

 

 

 

 

 

 

Paul Watson, der Gründer von Sea Shepherd ist gestern in Frankfurt verhaftet worden.

Grund: Ein 2002 von Costa Rica ausgestellter Haftbefehl, der laut Aussagen der Polizei auf eine angebliche Verletzung des Seeverkehrsrechts im Jahre 2002 während der Dreharbeiten des Films Sharkwater – Wenn Haie sterben zurückgeht. (Quelle)

Folge: weltweite Proteste.

Dezent kurios: Watson wollte eigentlich zu einem Treffen von Star-Trek-Anhängern in Düsseldorf reisen.  (Quelle)

 

 

„In der Beziehung zu Tieren sind wir egoistisch“ – Interview mit dem US-Philosophen Gary Steiner über Tierrechte, moralische Schizophrenie und die Fähigkeit der Tiere, zu leiden –> http://derstandard.at/1336435344415/Tierethik-In-der-Beziehung-zu-Tieren-sind-wir-egoistisch